Volker Lenz im Gespräch mit unserem Head Greenkeeper Jerome Sittler

Volker Lenz im Gespräch mit unserem Head Greenkeeper Jerome Sittler

V.L.: Jerome, die neueste Anschaffung im Maschinenpark soll so etwas wie eine Bügelmaschine für die Greens sein. Was heißt das?

Jerome: Unser neuster Zugang nennt sich greenspro 1260 von der Marke Toro.

Der Rasen auf Golfplätzen steht grundsätzlich in der Saison unter Stress. Die Belastungen durch die sportliche Nutzung machen es erforderlich, das Grün auch durch Pflegemaßnahmen weniger zu strapazieren. Deshalb umfasst das Konzept der Bügelmaschine:

Keine weitere Unterverdichtung

Hohe Arbeitsgeschwindigkeit

Optimale Bodenanpassung

Anpassung der Ballgeschwindigkeit und Verbesserung der Spurtreue auf Golf Greens

Reduktion der Mähvorgänge, um den Krankheitsdruck zu verringern. Jeder Schnitt verursacht Verletzungen der Gräser und somit auch neue Eintrittspforten für Pilzerreger, die wir alle nicht wünschen.

 

V.L.: Wie groß ist eigentlich der gesamte Maschinenpark, nur die größeren Geräte?

Jerome: Der Maschinenpark umfasst: 2 Traktoren, 1 Mini-Schlepper,2 Fairway-und 2 Semiroughmaschinen, 1 Firstcut Maschine, 1 Abschlags-und Vorgrünmaschine, ferner 2 Grünmaschinen sowie 1 Bunker-und 3 Transportmaschinen, dazu 1 Pflanzenschutzspritze und jetzt noch die neue Bügelmaschine.

Natürlich haben wir dazu noch einige Zusatzgeräte und diverse Anbaugeräte, wie Maredo-Einheiten für das MicroTinning auf den Grüns, aber auch einen Besander und einen Tiefenstachler.

 

V.L.: Wie steht es um die Möglichkeit, notwendige Reparaturen durch zu führen?

Jerome: Nun, wir sind mit unseren Maschinen gut vertraut und wissen das eine und das andere Problem selbst schnell zu lösen. Zudem hat unser Youngster Jan Ehrling eine abgeschlossene Ausbildung im KFZ Handwerk. Und gelegentlich muss natürlich eine Maschine auch ersetzt werden.

 

V.L.: Und wie viele Carts stellt unser Klub zur Verfügung?

Jerome:  Der Klub kann golfspielenden Mitgliedern oder Gästen insgesamt 7 Carts anbieten.

 

V.L.: Jerome, herzlichen Dank für Deine Informationen.

Teile diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.