Volker Lenz im Gespräch mit Susen

Volker Lenz im Gespräch mit Susen

VL.: Sehr geehrte Frau Kallensee, liebe Susen, Sie haben zum 1.1. die Gastronomie im „Rudolf“ übernommen. Viele hat das überrascht. Was hat Sie dazu bewogen?

Susen: Viele Jahre habe ich hier unter der Leitung von Herrn Saweliev gearbeitet, die Golfer und Golferinnen bedient und dabei auch die Besonderheiten einer Klub-Gastronomie kennen gelernt. Allerdings nicht das Golfspiel. Aber die gastronomischen Erwartungen der Klubmitglieder sind mir vertraut. Nun kommt die Gesamtverantwortung auf mich zu. Natürlich ist das viel. Aber, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Das gilt auch für Frauen. Für einige Zeit werde ich noch von Herrn Saweliev unterstützt und bald kommt auch mein Mann hinzu, der viele Jahre als gelernter Koch Erfahrungen in einem Bundesinstitut in Braunschweig gewonnen hat.

VL.: Haben Sie schon jetzt Vorstellungen, ob und wie Sie die Karte des Hauses verändern oder größere Feiern im „Rudolf“ gestalten wollen?

Susen: Es ist noch zu früh, um Einzelheiten zu benennen. Aber, ich bin offen für Wünsche der Klubmitglieder und will sie gern aufgreifen, sofern dies auch wirtschaftlich machbar ist. Das gilt auch für größere Feiern, die ich mit meinem Mann abwechslungsreich gestalten will. Dazu bin ich ja da! Und auch jederzeit ansprechbar. Mein Team und ich, wir freuen uns auf eine und spannende und erfolgreiche Zeit im Klub.

VL.: Susen, sich danke Ihnen für das Gespräch und wünsche Ihnen viel Erfolg!

 

Teile diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.