Löwen-Cup 2020

Löwen-Cup 2020

Es war tatsächlich schon ein Mini – Jubiläum, der diesjährige 5. Löwen-Cup, der bei uns im Golf-Klub Braunschweig am letzten Augustsamstag ausgetragen wurde. Umso schöner noch, als ja lange nicht klar war, ob das überregionale Jugendturnier aufgrund der diesjährigen besonderen Umstände überhaupt würde stattfinden können. Auch wenn auf den traditionellen Eintrefftag am Freitag und die beliebte Players Night in diesem Jahr leider verzichtet werden musste, gingen am Samstag knapp 50 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 21 Jahren aus Braunschweig und verschiedenen Klubs aus der Region an den Start. Bei angenehmem Golfwetter und hervorragenden Platzbedingungen funktionierte der Spielfluss einwandfrei und auch die jüngeren Golfer kamen zufrieden und in einer angemessenen Zeit wieder am Klubhaus an.

Bevor bei der anschließenden Siegerehrung – unter freiem Himmel und mit gebührendem Abstand – die Sieger und Platzierten gekürt wurden, dankte Nadine Milkau zunächst im Namen aller Beteiligten ganz herzlich den beiden Sponsoren Christian Schiffer und Matthias Schell für ihre wiederholte und besonders in diesem Jahr nicht selbstverständliche Unterstützung. Anschließend begrüßte der neue Präsident Dr. Christian Schütte die Spielerinnen und Spieler, dankte den Verantwortlichen des Turniers Nadine Milkau und Christina Ellrott und dem weiteren Helferteam und unterstrich die Bedeutung dieses überregionalen und mittlerweile etablierten Jugendturniers für den Golf-Klub Braunschweig.

Bei der Ermittlung des Bruttosiegs bei den Mädchen gab es in diesem Jahr ein Novum: Sowohl Katharina Schräder vom GK Braunschweig als auch Emma Rippich vom GC Gleidingen spielten eine gute 79er Runde und mussten somit im Stechen noch einmal auf die Bahn 1. Hier konnte Emma Rippich dann beim entscheidenden Putt den Bruttosieg für sich entscheiden. Katharina hatte dennoch keinen Anlass lange enttäuscht zu sein, hatte sie doch mit ihrer tollen Runde ihr Handicap um 1,0 verbessert und gehört nun mit einem neuen Hcp von 9,4 zum Kreis der Single-Handicapper. Bei den Jungen konnte Max Ebeling seine derzeit gute Form erneut unter Beweis stellen und gewann mit einer überragenden 67 (4 unter Par). In den Nettoklassen siegte bei den Mädchen Anna Sophie Camehl vom GC Gifhorn mit 42 Nettopunkten, bei den Jungen erreichte Tobias Kranz vom GK Braunschweig mit 48 Nettopunkten den 1. Platz. Die Sonderwertung Nearest-to-the-Pin ging bei den Mädchen an Nele Heyke und Luke Damman bei den Jungen (beide GK Braunschweig). Beim Longest Drive konnten sich die beiden Bruttosieger Emma Rippich und Max Ebeling erneut in die Siegerliste eintragen.

Somit ging ein harmonischer und erfolgreicher Turniertag zu Ende, zu dessen gutem Gelingen alle Beteiligten verantwortungsvoll und umsichtig beigetragen haben. Gleichzeitig bleiben die Hoffnung und die Vorfreude, dass im nächsten Jahr, beim 6. Löwen-Cup, alles wieder „normal“ läuft.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.