Klub Nachrichten

Spannende Klubmeisterschaften...

…bis zum letzten Loch! Und der neue Klubmeister heißt: Jan Tschorn!

In solchen Momenten vergißt man, dass Erfolg nicht allein Lust, sondern auch Arbeit bedeutet

Neuer Klubmeister Jan TschornNeuer Klubmeister Jan TschornIn Zählspielrunden kämpften die Golferinnen und Golfer des Braunschweiger Golfklubs um Meisterschaftstitel mit Regenunterbrechung am Samstag und strahlender Sonne am Finaltag.

Die Damen und Herren hatten den Kampf schon am Freitag aufgenommen und die Spannung hielt bis zum letzten Loch am dritten Spieltag an.

Dort, an der 18, einem Par 3, verfehlte Jasper Dohrendorf nur um Zentimeter bei einem langen Chip das Birdie. Ein mit-fühlendes Raunen ging durch die Zuschauerreihen. Jan Tschorn hatte den letzten Abschlag direkt aufs Grün platziert. Er behielt die Nerven und lochte den Ball zum Birdie und damit zum Sieg (+2) ein.

215 Schläge in 3 Runden, ein sehr gutes Ergebnis.

Dann wurde ein Stechen zwischen den gleichauf liegenden Flightpartnern Jasper Dohrendorf und Yannik Milkau ( je +3) erforderlich. Beide liegen dann mit dem 3. Schlag auf dem Grün der Bahn 1, gleich weit vom Loch entfernt. Yannik ist der Glücklichere, locht ein und gewinnt im Stechen den 2. Platz.

Bei den Damen hatte Marietta Dohrendorf als Mitfavoritin am Freitag ihr spielerisches Niveau mit einer 85er Runde weit verfehlt. In den folgenden Tagen konnte sie jedoch zu ihrer bekannten Konstanz zurückfinden und die Klubmeisterschaft der Damen mit 229 Schlägen, +16 über Par, für sich verbuchen.

Nina Höffkes (+17) folgte dicht auf, Maxime Tschauder belegte den 3. Platz.

Die Senioren kämpften in 2 Zählspielen um den Titel in dieser Kategorie. Unangefochten konnte sich bei den Damen Anita Weber (+27) vor Bettina Heinicke /(+32) und Barbara Al-Ghori (+33) durchsetzen.

Staunen und Bewunderung machte sich bei den Senioren breit. Hans Günter Reiter spielte traumhaft sicher auf den Fairways und den Grüns. Seine Flightpartner Peter Cairns und Andreas Stamm, beide selbst Spitzenspieler auch auf nationaler Ebene, scherzten anschließend, sie hätten schon während der Spielrunden überlegt, eine Dopingkontrolle, einen Pinkeltest, für den Topspieler zu beantragen, so beeindruckend sei dessen Spiel gewesen.

Mit Runden von 70 und 68 (-2 ) war der Sieg dem neuen Seniorenmeister nicht zu nehmen und ein nicht endender Applaus bei der Ehrung zeigte die große Sympathie und Anerkennung, die dem Gewinner im Klub gezollt wird.
Andreas Stamm (+6) und Peter Cairns (+ 10) freuten sich mit dem Sieger.

In der Kategorie „Jugend Mädchen“ siegte Marietta Dohrendorf vor Nina Höffkes und Lily Freudenberg. In der „Jugend Jungen“ belegte Yannik Milkau den 1.Platz, gefolgt von Jasper Dohrendorf und Eric Dörschmann.

Wohltuend auch hier, dass in den Worten der jugendlichen Gewinner immer auch ein Dank an die Mitspieler und Konkurrenten gefunden wurde. Fairness. Man kennt sich, man schätzt sich!

Ein freudiges und auch leichtes Unterfangen ist es in der Abendsonne des Finaltages für den Präsidenten und den Vizepräsidenten, Lob und Glückwünsche auszusprechen, Blumen und Silber zu verteilen. Da hatten es Spielführer Dietmar Erler und seine Helferinnen und Helfer schon erheblich schwerer, vor und während des 3- tägigen Turnieres viel Arbeit und viel Aufregung zu bewältigen.

Teile diesen Beitrag...

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
JoomSpirit